Bewegungsrevolution  bei Flib

Wir bieten im Rahmen der Bewegungsrevolution folgende Angebote an:

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir laden alle Generationen zu unseren Waldspielen ein. 

Viele lustige Bewegungsspiele für jedes Alter bringen viel Freude und Spaß!

 

ACHTUNG der Termin am 27.01.2024 wurde auf 28.01.2024 verschoben!


 

 

 

Der Spielplatz wird zum Erlebnisplatz.

 

Wir nutzen viele Bewegungsgeräte vor Ort, werden alte Bewegungsspiele neu entdecken und bei verschiedenen Bewegungsstationen viel Spaß erleben (Tischtennis, Schwungtuch, Boby Cars u.v.m.)

 

 

Am 8.10. sind wir auch beim Markttag für euch da und öffnen  unseren Bewegungsraum im Flib Vereinsheim für euch.

Wir freuen uns auf viele bewegte Stunden!


 

 

 

 

 

 

 

 

Das gab´s noch nie!

 

Die Turnsaal Türen stehen für euch offen und ihr könnt den Turnsaal erkunden, erleben und zum Herumtollen nutzen.! 

 

 



Erfolgreiches Erstes Meeting des EU-Projekts „Recycle Yourself First“ in Kroatien

Das länderübergreifende EU-Projekt „Recycle Yourself First“ mit Fachleuten aus Slowenien, Kroatien und Österreich, startete mit den ersten beiden Modulen in Delnice – Kroatien. Ziel des Projektes ist es, das Umweltbewusstsein bei Kindern und Jugendlichen ab dem Kindergartenalter zu schulen und MultiplikatorInnen auszubilden.

 

Das österreichische Projektteam, unter der Leitung von Dr. Franz Feiner, führte bei diesem Treffen altersgerechte, waldpädagogische Ausgänge zum Thema „Trash or Treasure“ in der VS Delnice und mit Jugendlichen vom örtlichen Roten Kreuz durch.  Ziel dieser Workshops, welche von der Waldpädagogin Mag.a Manuela Rogl geleitet wurden, ist es, dieTeilnehmerInnen darauf zu sensibilisieren, dass jede/r einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann. Und, dass dieser mit der Achtsamkeit sich selbst gegenüber und der Umwelt als Ganzes beginnt. Durch gezielte Übungen aus der Gestaltpädagogik und dem Resilienz-Training wird die Frage bearbeitet und beantwortet: „Möchte ich in einer Welt voller Müll, oder in einer Welt voller Schätze wohnen?“. Dabei werden die Themen Selbstverantwortung, Handlungs- und Zielorientierung durch anschauliche, praktische Übungen dargestellt und von den Kindern und Jugendlichen selbst aufgearbeitet. „In unserer Arbeit ist es uns wichtig, allen ProtagonistInnen zu zeigen, dass die Änderung ihres Handelns im Kopf beginnt. Durch das Verstehen und Reflektieren der eigenen Gedanken und seines eigenen Tuns wird der Startknopf zur Verhaltensänderung gedrückt“, kommentiert Dr. Franz Feiner die Hauptidee des Projektes. „Um diesen Prozess zu unterstützen ist es wichtig, die eigenen Perspektiven zu ändern und selbst zu entscheiden, ob ich mein Augenmerk auf das Schlechte (trash) lenke oder auf das Gute (treasure), was mir das Leben und meine Umwelt bietet.“ Und Mag.a Manuela Rogl, Waldpädagogin und Resilienz Trainerin, ergänzt: „Geben wir Kindern die Möglichkeit, die Welt durch verschiedene Rahmen und ‚Motivations-Brillen‘ kennenzulernen, und somit eine Vielzahl von unterschiedlichen Perspektiven auf das Geschehen zu ermöglichen, ist ein guter Start zum Umdenken für eine Welt voller Schätze gegeben.“ Dieses Umdenken im Wald direkt zu trainieren, ist natürlich die optimale Lösung. Der Wald bietet durch sein natürliches, gesundes Ambiente ein perfektes Arbeitsklima und macht es leicht, die Schätze der Natur zu entdecken und zu erkennen.

 

 

Nach dem Kick-off-Meeting im März 2022 in Slowenien und dem oben geschilderten Ersten Meeting im Juni 2022, freut sich das österreichische Team, die Partner aus Kroatien und Slowenien im März 2023 in Heiligenkreuz am Waasen begrüßen zu dürfen. „Wir werden uns für dieses Treffen gut vorbereiten. Es wird eine Zusammenkunft mit viel Austausch, neuen Ideen und einer optimistischen Zukunftsperspektive für das Thema ‚Recycle Yourself First‘ und somit auch dem Umweltschutz werden,“ freut sich Dr. Feiner auf dieses Wiedersehen im Steirerland. Gerne werden wird auch über den Fortschritt des EU-Projekts, der Gestaltung der weiteren Module in Österreich und Slowenien, und den Intellectual Outputs berichten.